SPD Ortsverein Gefrees legt seine personelle Zukunft fest und gibt Bürgermeisterkandidaten für die Nominierung bekannt

Veröffentlicht am 02.05.2019 in Ortsverein

v. l. Bezirkstagsabgeordneter Holger Grießhammer, MdL Klaus Adelt, designierter Bürgermeisterkandidat Bernd Nelkel

Zur Jahreshauptversammlung mit anschließenden Neuwahlen lud der SPD-Ortsverein seine Mitglieder am Vorabend des 1. Mai in das Kaninchenzüchterheim Gefrees ein. Neben zwei Ehrengästen, Klaus Adelt (MdL) und Bezirkstagsabgeordneter Holger Grießhammer freute sich Vorstand Bernd Nelkel etwas mehr als ein Drittel der stimmberechtigten Genossinnen und Genossen begrüßen zu können.

Um dem offiziellen Teil gut gestärkt entgegenzutreten, erfreuten sich alle Anwesenden zunächst an einer deftigen Brotzeit. Im Anschluss eröffnete Vorstand Nelkel mit einer Begrüßung und der Totenehrung die Sitzung. Er berichtete weiter über die von der Gefreeser SPD durchgeführten Veranstaltungen (u.a. Rosenverteilen zum Muttertag, das Kinderfest, das Schafkopfrennen) und dankte allen Helfern und Aktiven für ihren Einsatz und ihre Teilnahme an einem, wie er betonte, sehr lebendigen Ortsverein. Er lobte weiter das Engagement und den Fleiß der SPD-Fraktion, welche sich auch außerhalb von Ortsvereinsveranstaltungen mehr als deutlich zeigen. Er verwies dabei vor allem auf die im letzten Jahr federführend von Birgit Drescher durchgeführte Jugendwerkstatt. Hieran schloss sich der Bericht aus der Fraktion an, die ebenfalls viele für Gefrees relevante Projekte eingeleitet hatte. Als wichtiger Erfolg gab es die aus der SPD-Nordostbayern-Resolution hervorgegangene Fördermittelzuteilung im Rahmen von „Innen statt außen“ zu vermelden, mit der u.a. die Rogler-Brache angegangen werden kann. Aber auch viele „unsichtbare“ Arbeiten, wie Beschlüsse zur Abwasserentsorgung und Trinkwasserversorgung sowie zum Thema Stadtmarketing konnten gefasst werden.

Im Anschluss fanden die Ehrengäste die Gelegenheit in kurzen Grußworten einige Worte an die anwesenden Gäste zu richten. Das Spektrum reichte dabei von regionalen Themen, wie dem SPD-geführten Kampf für eine Ausweitung der Förderinitiative Nord-Ost-Bayern bis hin zur anstehenden Europawahl. Mit Blick auf den immer stärker aufkeimenden Rechtspopulismus gelte, dass regional handeln einen hohen Stellenwert besitzt, dabei aber ein globales Denken nicht vermieden werden dürfe. Der amtierende Bürgermeister Schlegel nutzte seinen Gruß an die Anwesenden, um auf die Erfolge einzugehen, die er mit der Gefreeser SPD in seinen drei Amtszeiten erreicht hatte. Trotz einiger Widrigkeiten der Landes-, aber auch der Kommunalpolitik habe man einiges bewegen können. Dabei wurde nicht nur der Status als selbstverwaltete Gemeinde beibehalten, sondern auch mehr als eine Halbierung der Stadtschulden erreicht. Nun stehe aber ein intensives Wahlkampfjahr an, bei dem er weiter auf einen kritischen, aber stets stark zusammenhaltenden Ortsverein hoffe, um an das Erreichte anknüpfen zu können. Da er sein Amt bei den im nächsten Jahr stattfindenden Kommunalwahlen zur Verfügung stellt, freue er sich insbesondere, dass in den Reihen der Gefreeser SPD ein qualifizierter Nachfolger bereit stünde. Damit übergab er das Wort an Vorstand Nelkel, der die Genossinnen und Genossen ebenfalls noch einmal auf den Kommunalwahlkampf einstimmte und offiziell seine Kandidatur für die Nominierung für das Amt des Gefreeser Bürgermeisters bekannt gab.

Abschließend stellte sich die Vorstandschaft zur Wahl. Die Auszählung der Wahlergebnisse bestätigte einstimmig den alten und neuen Vorsitzenden Bernd Nelkel. Ebenfalls einstimmig bestätigt wurden Dr. Cornelia Nelkel und Andreas Heißinger als stellvertretende Vorsitzende, Brigit Drescher als Kassierin sowie Dr.- Ing. Sebastian Lehmann als Schriftführer und Wolfgang Mattes als stellvertretender Schriftführer. In weiteren Wahlgängen wurden noch die Revisoren, die Beisitzer der Vorstandschaft, sowie die Delegierten und Ersatzdelegierten für den Unterbezirk und Kreisverband sowie für die Aufstellungsversammlung im Landkreis Bayreuth bestimmt. Abschließend bedankte sich der frisch gebackene Bürgermeisterkandidat Nelkel bei den anwesenden Mitgliedern. Der neu gewählten Vorstandschaft wünschte er viel Erfolg, aber auch viel Spaß bei der kommenden Arbeit.  (SL/BN)

 

Unsere Vertreterin in Berlin

Pressefoto Anette Kramme

 

 

 

 

Anette Kramme, MdB (© www.susie-knoll.de)

Unsere Vertreterin in München

Pressefoto Inge Aures

 

 

 

 

 

 

 

Inge Aures, MdL

Unsere Kreisvertretung

Infos/News

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Banner

Meine Stimme für Vernunft

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis