02.03.2020 in Presse

Politischer Aschermittwoch der SPD Gefrees

 

Ganz im Zeichen der Kommunalwahl stand das diesjährige Heringsessen der Gefreeser SPD. Bernd Nelkel, der SPD Vorsitzende und Bürgermeisterkandidat konnte im voll besetzten Volkshaussaal neben den Mitgliedern und Freunden des SPD-Ortsvereins viele weitere Unterstützer seines Wahlkampfs begrüßen. Noch-Bürgermeister Harald Schlegel mit Frau Evi, alle Kandidatinnen und Kandidaten der SPD-Stadtratsliste, die Kreisrätinnen Sonja Wagner und Cornelia Nelkel, den SPD BGM aus Röslau und besonders die diesjährige Rednerin Inge Aures.

Mit einem Dankeschön an den Bürgermeister Harald Schlegel und den SPD-Stadträten begann die Vizepräsidentin des Landtages Inge Aures ihre Rede. Sie erwähnte die positiven Entwicklungen in Gefrees und weiß, dass mit Bernd Nelkel als Bürgermeister diese Entwicklung weiter gehen wird. Daher müsse im Wahlkampf alles unternommen werden, dass die SPD stärkste Fraktion bleibt und Bernd Nelkel als Bürgermeister gewählt wird.

Auf den politischen Gegner wollte Aures nicht näher eingehen. Die CDU sei mit sich selbst beschäftigt und Herr Söder wandele sich so schnell von „schwarz“ nach „grün“, dass er dabei nicht einmal „rot“ wird. Ihr sei es wichtig heraus zu stellen, was die SPD für die Bevölkerung tut und getan hat. Die Stärkung des Ehrenamts ist ein Anliegen der SPD. 320 000 Ehrenamtlichen in Feuerwehr, Vereinen und allen anderen sozialen Gruppen gebührt der Dank und die Anerkennung. Mit den gleichwertigen Lebensverhältnissen in ganz Bayern sehe es hingegen noch nicht so rosig aus. Dies macht Aures am Bruttoinlandsprodukt (BIP) fest und führte aus, dass für Oberfranken seitens der Staatsregierung noch viel getan werden muss, da mit nur 35 000 Mrd € BIP in Oberfranken und dagegen 54 000 Mrd € BIP in Oberbayern noch ein eklatantes Missverhältnis bestehe.

Daher ist auch ein weiterer Anstieg des Mindestlohnes erforderlich und auch die Grundrente, wovon vor allem Frauen profitieren. „Gerade in Oberfranken leben viele Frauen in Altersarmut. Deshalb ist das Streben nach sozialer Gerechtigkeit nach wie vor die Kernforderung der SPD“ konstatierte Aures.

20.02.2020 in Presse

Staatssekretärin Anette Kramme auf Stippvisite im Gefreeser Kindergarten

 

Wie überall im Landkreis freut sich auch die Stadt Gefrees über steigende Geburtenraten. Zudem entscheiden sich immer mehr Eltern für die Betreuung ihrer Kinder in den lokalen Krippen. Gemeinsam mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Bernd Nelkel sprach Staatssekretärin Kramme mit dem Träger über die anstehenden Herausforderungen. Für die Kindertagesstätte Pfiffikus geht es bald los mit der Erweiterung, auch wenn Bürgermeister Harald Schlegel noch auf den Förderbescheid wartet. „Die Erweiterung der Kinderkrippe ist für den Familienstandort Gefrees ein wichtiger und richtungsweisender Schritt“, so Nelkel.

20.02.2020 in Presse

Infoabend energetische Gebäudesanierung

 

Knapp 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung des Klimaschutzbeauftragten der Stadt Gefrees, Bernd Nelkel, ins Künneth-Palais. Der Informationsabend befasste sich mit den Themen energetische Gebäudesanierung und den dazugehörigen Fördermöglichkeiten. Als Referent stand Hans Krafczyk, Energieeffizienzexperte, zur Verfügung. „Herr Krafczyk ist seit über 25 Jahren Energieberater und kennt sich in dieser Materie bestens aus“, so Nelkel. Einführend informierte der Energieexperte über die gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie über das kürzlich beschlossene Klimaschutzkonzept 2030 der Bundesregierung.

20.02.2020 in Presse

Staatssekräterin Anette Kramme bei Firma Herold zu Besuch

 

Während eines Gemeindebesuchs von Staatssekretärin Anette Kramme wurde auch die Firma Herold in Gefrees besucht. „Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele "hidden champions" die regionale Wirtschaft aufzubieten hat“, so Kramme. Einer davon ist zweifelsohne die Firma Herold in Gefrees, führender Hersteller für Wendelkolbenpumpen vor allem für die Zuckerindustrie. Zusammen mit Bürgermeister Harald Schlegel und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Bernd Nelkel konnte sich Kramme von der Leistungsfähigkeit des Traditionsbetriebes überzeugen. Der umtriebige Firmenchef Gerd Langer kann stolz auf seinen Erfindergeist und Ideenreichtum sein. Gefreeser Maschinenbautechnik wird in die ganze Welt verschickt.

26.01.2020 in Veranstaltungen

Kennenlerntour 2020

 

Mit dem Bürgerbesuch in Kornbach startete der Gefreeser SPD-Ortsverein mit seinen Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgermeister- und Stadtratswahlen heute seine Kennenlerntour 2020. Heute ging es dann um 10:30 Uhr in Lützenreuth und Stein weiter, eien Übersicht aller weiteren Termine findet ihr in unseren Terminkalendern auf der Homepage und Facebook. 

Unsere Vertreterin in Berlin

Pressefoto Anette Kramme

 

 

 

 

Anette Kramme, MdB (© www.susie-knoll.de)

Unsere Vertreterin in München

Portraitfoto Inge Aures

 

 

 

 

 

Inge Aures, MdL

Unsere Kreisvertretung

Infos/News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von websozis.info

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis